Durchsuchen nach
Schlagwort: Gewaltanwendung

28.08.2019 / Hofbieber / Bundeswehr

28.08.2019 / Hofbieber / Bundeswehr

Ein Soldat wird wegen der öffentlichen Verwendung von Symbolen “verfassungsfeindlicher Organisationen” sowie wegen einer Körperverletzung mit einer geringen Geldstrafe belegt. Beim Eintreffen der Polizei nach Meldung der o.g. Bestände zeigt er offen den “Hitlergruß”. http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/197/1919779.pdf

25.07.2019 / Lampertheim / Bundeswehr

25.07.2019 / Lampertheim / Bundeswehr

Gegen 23:30 gerät ein Bundeswehrsoldat mit einem Autfahrer in einen Disput, da dieser angeblich mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren sei. Der Soldat tritt mehrfach gegen den PKW und zerstört einen Rückspiegel. Im Verlauf des Streits beleidigt er den Fahrer rassistisch mit “Scheiß Kanacken”, droht “Ich bring euch um!” und schreit “Heil Hitler!”. Der Soldat wird zwar des Dienstes entlassen, darf jedoch weiterhin an fördernden Bildungsmaßnahmen und Seminaren teilnehmen. http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/197/1919779.pdf

04.07.2019 / Aachen / Bundeswehr

04.07.2019 / Aachen / Bundeswehr

Ein Soldat zeigt den “Hitlergruß” gegenüber seinen Kamerad:innen und ruft mehrfach “Heil Sieg!” und “Heil Hitler!”. Im Folgenden kommt es zu Beleidigungen wie “Kanacke” & “Schwuchtel, geh Schwänze lutschen” sowie zum Vortrag von “Judenwitzen”. Zwei Tage zuvor habe der Soldat einen Kameraden gewürgt und bedroht. http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/197/1919779.pdf

2019 / Stetten am kalten Markt / Bundeswehr

2019 / Stetten am kalten Markt / Bundeswehr

23.03.2019: Gegen 22:30 betritt ein stark alkoholisierter Soldat eine Stube und beginnt dort eine Diskussion in deren Verlauf er den “Hitlergruß” zeigt. Als ihm mitgeteilt wird, dass der Vorfall gemeldet werden wird, droht er: “Wenn ihr uns verratet, sprengen wir euch weg!” 17.04.2019: Bei einem Soldaten werden Rechte Tattoovierungen entdeckt. Hierzu zählt ein Hakenkreuz auf der Handinnenseite, die Zahlen “1” und “8” an Mittel- und Ringfinger (Szenecode für “Adolf Hitler”), ein SS-Totenkopf auf dem Daumen sowie die Initialien von Werner…

Weiterlesen Weiterlesen

28.03.2019 / Hamburg / Bundeswehr

28.03.2019 / Hamburg / Bundeswehr

Bei der Durchsuchung des PKWs und des Spindes eines Soldaten werden auf dessen elektronischen Geräten und in dessen Chatverläufen rechte und menschenverachtende Bilder entdeckt (Waterboarden eines Kindes, KuKluxKlan-Material, Bilder mit Hakenkreuzen, etc.). Zudem wurde ein selbstgedrehtes Video sichergestellt, in dem der Soldat zusammen mit einem Kameraden als Scharfschützentrupp inszeniert Zivilist:innen erschießt. http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/197/1919779.pdf

09.05.2019 / Idar-Oberstein / Bundeswehr

09.05.2019 / Idar-Oberstein / Bundeswehr

Nach Dienstschluss ahmt ein Soldat in seiner Stube in Anwesenheit seiner Kameraden Adolf Hitler nach und erhebt seinen Arm zum “Hitlergruß”. Am gleichen Tag dringt der Soldat mit zwei Messern bewaffnet in eine andere Stube ein und droht einem Soldaten, indem er ihm eines der Messer an den Hals hält. http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/197/1919779.pdf

11.06.2019 / Wedemark / Bundeswehr

11.06.2019 / Wedemark / Bundeswehr

Im Anschluss an eine gefährliche Körperverletzung mittels eines Teleskopstabs wird eine Gruppe von alkoholisierten Soldaten durch die Polizei einer Personenkontrolle unterzogen. Der Hauptverdächte zeigt sich unkooperativ und agressiv, präsentiert während der Maßnahme mehrfach den “Hitlergruß” und äußert sich grob beleidigend und rassistisch. Das im Anschluss eingeschaltete Feldjägerkommando leitet keine Ermittlungen ein, da der Beschuldigte nur Teil einer Gruppe gewesen sei aus der heraus oben gegannte Taten begangen wurden. http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/197/1919779.pdf