Rassismus, Korpsgeist und Vertuschung

Rassismus, Korpsgeist und Vertuschung

Ein bayerischer Polizist schickt im Mai 2018 eine rassistische Nachricht in eine Chatgruppe, der mehrere Beamte des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd angehören. Gegen ihn und einen weiteren Kollegen wird deshalb wegen Volksverhetzung ermittelt. Doch damit nicht genug: Wie sich später herausstellt, behindert ein Ermittler absichtlich die Aufklärung des Falls. Er gibt Hinweise nicht an die Staatsanwaltschaft weiter und macht falsche Angaben. Auf seinem Schreibtisch wird eine „offen sichtbare Collage mit verbotenen Kennzeichen der NSDAP“ gefunden. Die Staatsanwaltschaft erhebt Anklage – eine Offenlegung möglicher rechter Netzwerke innerhalb der Polizei Oberbayern Süd steht bislang aus.

Quelle:
https://www.pnp.de/lokales/rosenheim/Ermittlungen-gegen-Beamte-aus-Suedostbayern-abgeschlossen-3651802.html

Kommentare sind geschlossen.